Las Vegas ist die Glücksspielmetropole der USA und hält im Land die Vormachtstellung im Bereich des Glücksspiels. Doch der Zusammenbruch des Finanzsystems in Amerika im Jahre 2019 hat auch in Las Vegas bis heute noch negative Auswirkungen. Von der Rezession des Landes konnte sich trotz des Zeitraums auch die vom Tourismus geprägte Stadt Las Vegas bisher nicht vollständig erholen.

Las Vegas

Unabhängig davon, wie es um die finanzielle der Einheimischen in den USA bestellt ist, so zeigen Prognosen, dass der Tourismus vor Ort, vorrangig in Las Vegas, nie abreißen wird. 

Das Angebot ist umfassend und neben den für die Besucher attraktiven Glücksspielangeboten, gibt es vor Ort ein vielseitiges Entertainment- und Unterhaltungsangebot. Menschen aus aller Welt reisen aufgrund der Attraktivität der Glücksspielmetropole nach Amerika und das Tourismusgeschäft vor Ort scheint dauerhaft zu boomen. 

Trotz der Beliebtheit und des florierenden Tourismus musste auch Las Vegas Einbrüche hinnehmen und musste zusätzlich in den vergangenen Jahren sinkende Besucherzahlen vor Ort verzeichnen. Besucher sind natürlich weiterhin vorhanden, jedoch sind die Kapazitäten der Stadt bei weitem nicht ausgeschöpft. 

Das Glücksspiel ist in Las Vegas ein sehr florierendes Geschäft. Wenn die Gelder jedoch immer weniger werden, werden diese auch für das Austragen von Poker Turnieren immer weniger. Wenn keine Veranstaltungen dieser Art mehr ausgerichtet werden können, dann würde sich das Image der Stadt enorm wandeln. Experten sprechen bereits davon, dass ein Imagewandel dieser Art bereits begonnen haben soll. 

Während das Thema Glücksspiel in Las Vegas also immer mehr an Wert verliert, so scheint das Thema Mode vor Ort immer interessanter zu werden. Konferenzen und Veranstaltungen zum Thema Mode werden zunehmend in der Metropole ausgetragen, auch wenn Las Vegas bisher eigentlich nicht als beliebte Modestadt bekannt war. Es gibt bereits zwei Fashion-Weeks vor Ort, die regelmäßig organisiert werden, auch wenn diese bisher noch keinen internationalen Bekanntheitsgrad erreicht haben, so scheinen sie dennoch zunehmend an Wichtigkeit zu gewinnen. 

Zum einen gibt es die LV Fashion Week, die sich mit der professionellen Modewelt beschäftigt und eine Woche lang vor Ort lokale Designer und Studenten vorstellt, um diese bekannter zu machen. Der Start dieser Fashion Week war besonders pompös geplant. Dies ist nach hinten losgegangen, denn anstelle eines prunkvollen Events wurde aus der Eröffnung eine Art Charity-Event für Jungdesigner. Den Veranstaltern fehlen die finanziellen Mittel und trotz dieser Problematik konnte sich die Veranstaltung vor Ort großer Beliebtheit erfreuen und war ein voller Erfolg. 

Als weiteres Modehighlight gibt es außerdem die Fashion Week Las Vegas, die von der Aufmachung her bereits professioneller und glamouröser gestaltet wird. Neben diesen beiden Modeevents wurde auch die Capsule Fashion Show – nach New York, Paris und Berlin, in Las Vegas vorgeführt. Dieser Event war besonders erfolgreich vor Ort. 

Die Modeindustrie scheint damit eindeutig den Standort Las Vegas als immer attraktiver anzusehen. Es ist noch nicht ganz klar, ob die Modewelt es schaffen wird, das Image der Glücksspielmetropole zu verändern, da auch nicht klar ist, ob die Einnahmen und Gelder aus der Modeindustrie, tatsächlich an die Gelder aus dem Bereich des Glücksspiels heranreichen können.